• Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus
  • Pokémon-Legenden: Arceus

Pokémon-Legenden: Arceus

In Pokémon-Legenden: Arceus, entwickelt von GAME FREAK für Konsolen der Nintendo Switch-Familie, erwartet dich ein spannendes Abenteuer in Hisui – einer Region aus einem längst vergangenen Zeitalter, die später als Sinnoh-Region bekannt sein wird. Die Erkundung der Welt, das Fangen von Pokémon und die Vervollständigung des Pokédex gehörten schon immer zu den charakteristischen Bestandteilen von Pokémon-Spielen. Pokémon-Legenden: Arceus bleibt dieser Tradition treu, bietet jedoch darüber hinaus ein Erlebnis, das sich von dem aller bislang erschienenen Pokémon-Titel unterscheidet. Dieses neue Abenteuer vereint altbekannte Merkmale bisheriger Pokémon-Titel mit neuen Action- und Rollenspiel-Elementen.

Während du im Spiel die Weiten der Natur erkundest, wirst du den dort heimischen Pokémon begegnen. Du kannst das Verhalten von Pokémon genau beobachten, bevor du dich ihnen vorsichtig näherst. Um sie zu fangen, musst du beim Werfen des Pokéballs gut zielen! Außerdem hast du die Möglichkeit, mit deinen verbündeten Pokémon gegen die wilden Pokémon zu kämpfen, die du fangen möchtest. Wirf dazu einfach den Pokéball, in dem sich dein Pokémon befindet, in die Nähe eines wilden Pokémon und es beginnt sofort ein Kampf. Während des Kampfs kannst du dein Pokémon ihm bekannte Attacken einsetzen lassen. Diese neue Spielweise schafft ein fesselndes, persönliches Erlebnis in einer Welt, die durch Pokémon und Menschen gleichermaßen zum Leben erweckt wird.​


Ein Abenteuer in längst vergangenen Zeiten

Die weitläufige Sinnoh-Region, die sich durch ihre reichhaltige Natur sowie den im Zentrum gelegenen Kraterberg auszeichnet, war der Schauplatz für die Titel Pokémon Diamant und Pokémon Perl. In Pokémon-Legenden: Arceus begibst du dich jedoch ins Sinnoh der Vergangenheit, als die Region noch unter ihrem ursprünglichen Namen bekannt war.

Die hier erzählte Geschichte spielt in einer längst vergangenen Zeit, als das Konzept des Pokémon-Trainers oder der Pokémon-Liga noch nicht existierte. Überall triffst du auf wilde Pokémon, die in der rauen Umgebung einer Region leben, die du so in Pokémon Diamant und Pokémon Perl nicht kennengelernt hast.

Zu Beginn deines Abenteuers begegnest du Professor Laven, der als Mitglied des Forschungstrupps der Galaktik-Expedition die Lebensweise der Pokémon untersucht. Schon bald schließt auch du dich der Expedition an und begibst dich auf ein Abenteuer, bei dem du wilde Pokémon fängst und erforschst, um dabei zu helfen, den ersten Pokédex der Region zu erstellen. Auf deinen Erkundungen kannst du bei den Basislagern eine Pause einlegen, um deinen Pokémon ein bisschen Erholung zu gönnen und an den Werkbänken nützliche Items herzustellen.


Pokémon im Mittelpunkt der Geschichte

Zu Beginn deines Abenteuers kannst du Bauz, Feurigel oder Ottaro als Partner-Pokémon wählen. Professor Laven ist diesen drei Pokémon bei seinen Forschungsreisen in anderen Regionen begegnet und hat sie nach Hisui gebracht. Im Laufe deines Abenteuers wirst du auf zahlreiche weitere Pokémon treffen, darunter auch auf neue Formen und neue Entwicklungen bereits bekannter Pokémon, die gerade erst in der Hisui-Region entdeckt werden.

Wie auch in vorherigen Pokémon-Spielen können Pokémon bis zu vier Attacken erlernen und in Kämpfen einsetzen. In diesem Abenteuer gibt es jedoch zusätzlich zwei Techniken, welche die Ausführung der Attacken deiner Pokémon beeinflussen: die Tempotechnik und die Krafttechnik. Wird eine Attacke als Tempotechnik ausgeführt, sinkt ihre Stärke, doch der Anwender kommt schneller wieder zum Zug. Wird eine Attacke als Krafttechnik ausgeführt, steigt ihre Stärke, doch der Anwender kommt langsamer wieder zum Zug.

Je intensiver du Pokémon einer bestimmten Art erforschst, indem du sie beispielsweise genau beobachtest oder ihre Entwicklung auslöst, desto weiter schreitet der Forschungslevel dieser Art voran. So erweitert sich ihr Pokédex-Eintrag, wodurch dein Mitgliedsrang bei der Galaktik-Expedition ansteigt – und je höher dein Mitgliedsrang ist, desto mehr Gebiete kannst du erkunden. Erforsche die gesamte Region, um deinen Pokédex zu vervollständigen!

Das Pokémon Arceus spielt in der Geschichte der Hisui-Region eine zentrale Rolle. Es heißt, Arceus habe die gesamte Welt geschaffen. Doch wie genau steht dieses mächtige Mysteriöse Pokémon mit deinem Abenteuer in Verbindung?


Bekannt und doch anders

Langjährige Pokémon-Fans werden in Pokémon-Legenden: Arceus so einiges entdecken, mit dem sie bereits vertraut sind. Wie bereits erwähnt, wird die Hisui-Region im Lauf der Zeit zur berühmten Sinnoh-Region, wodurch dir das Spiel eine neue Perspektive auf einen klassischen Pokémon-Schauplatz ermöglicht. So handelt es sich beispielsweise beim Stützpunkt deines Abenteuers um Jubeldorf, das du in Pokémon Diamant und Pokémon Perl in Form der lebhaften Metropole Jubelstadt erkunden kannst.

Die Galaktik-Expedition wird vom etwas schroffen, aber sehr zuverlässigen Expeditionsleiter Denboku angeführt, der ein Vorfahre von Professor Eibe ist – dem Pokémon-Professor der Sinnoh-Region. Es kann gut sein, dass du in Pokémon-Legenden: Arceus noch weiteren Figuren begegnen wirst, die mit bekannten Gesichtern der modernen Sinnoh-Region in Verbindung stehen.


Besondere Pokémon mit geheimnisvollen Kräften

In der Hisui-Region gibt es besondere Pokémon, die mit einer geheimnisvollen Kraft gesegnet sind. Einige dieser Pokémon, sogenannte Könige oder Königinnen, sind besonders mächtig, während andere bereitwillig die Menschen in der Region unterstützen sollen. Diese Pokémon scheinen Kräfte zu besitzen, über die gewöhnliche Pokémon nicht verfügen. Allerdings sorgt ein seltsames Phänomen nun dafür, dass Könige und Königinnen urplötzlich in Rage geraten. Als Mitglied des Forschungstrupps gehört es zu deinen Aufgaben, die in Rage geratenen Pokémon zu besänftigen.​


Die Wächter und Wächterinnen in Hisui

Die Menschen in der Hisui-Region haben großen Respekt für diese besonderen, gesegneten Pokémon und messen ihnen einen hohen Wert bei. Daher werden Wächter und Wächterinnen damit beauftragt, sich um sie zu kümmern. Es ist die Aufgabe dieser Wächter und Wächterinnen, die besonderen Pokémon zu beschützen, indem sie in ihren Revieren für Sicherheit sorgen und ihnen gelegentlich Opfergaben wie Speisen und Wasser darbringen.

In der Hisui-Region ist es noch nicht üblich, dass Menschen und Pokémon viel Umgang miteinander haben. Es ist schon selten, dass Menschen Seite an Seite mit Pokémon leben, und noch seltener, dass sie ihre Pokémon in den Kampf führen. Allerdings haben manche Menschen – wie bestimmte Wächter oder Wächterinnen – starke Bindungen zu Pokémon geknüpft und fordern dich möglicherweise zu einem Kampf heraus. Wenn du dich mit solch einer Herausforderung konfrontiert siehst, gib auf jeden Fall dein Bestes!


Pokémon-Ritt in Hisui

Einige der besonderen Pokémon in Hisui werden dir ihre Hilfe anbieten, sobald sie dich für würdig befunden haben. Ab einem bestimmten Punkt in deinem Abenteuer kannst du sie herbeirufen, wo immer du auch bist, und sie werden dich auf sich reiten lassen. Dies ermöglicht es dir, dich an Land schneller fortzubewegen, Gewässer zu überqueren oder sogar durch die Lüfte zu gleiten. Mit diesen neuen Wegen der Fortbewegung helfen dir die Pokémon dabei, die Hisui-Region leichter und schneller zu erkunden.​

Besuche die offizielle Internetseite, um mehr Infos zu erhalten!

Zurück zum Seitenanfang